Augmented Reality

Unter augmented Reality (=erweiterte Realität) versteht man die Vergrößerung des Inhalts und der Möglichkeiten der Realität durch computergestützte Medien. Diese Informationen können dabei grundsätzlich alle menschlichen Sinne ansprechen. Beispielsweise können zusätzliche Audiodaten vor historischen Gebäuden abgespielt werden oder auf einer Messe könnten Ihrem Besucher nur anhand eines mit dem Smartphone aufgenommenen Bildes der Weg zu Ihrem Stand angezeigt werden. Typischerweise wird in der Wahrnehmung des Anwenders der Begriff “augmented Reality” mit der visuellen Erweiterung der Realität in Verbindung gebracht, also beispielsweise 3D-Objekte oder Texteinblendungen, welche über das Bild der umgebenden Realität gelegt werden.

 

Was ist mit augmented Reality alles möglich?

Stellen Sie sich ein spannendes Fußballspiel vor, bei dem Sie eine spezielle Brille (z.B. Google Glass, Sony Morpheus und andere) oder einfach Ihr Smartphone bei sich haben. Dank dieser Hardware haben Sie nun die Möglichkeit, aus dem Sportereignis ein ganz neues Erlebnis zu machen. Ohne Unterstützung der Technik sehen Sie das Fußballspiel wie gewohnt. Dank augmented Reality können Sie nun aber auch zusätzliche Informationen zu den Spielern, Statistiken zu den Vereinen oder die Entfernungen bei Freistößen eingeblendet bekommen. Und das alles in Echtzeit!

Oder: wie anders würde der Besuch eines Museums ablaufen, wenn dort augmented Reality angeboten würde? Sie könnten durch die Ausstellung gehen und hätten jederzeit die Möglichkeit, durch Ihre Brille oder mit dem Smartphone zusätzliche Daten in die Realität eingeblendet zu bekommen oder sich ergänzende Audiodateien anzuhören. So wird der Besuch eines Museums selbst für die jüngsten Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auch in Technik und Industrie bietet die Erweiterung der Realität unglaubliche Möglichkeiten. So kann der Ingenieur bei der Arbeit am Objekt zusätzliche Informationen zu dem Abschnitt der Anlage angezeigt bekommen, in welchem er grade arbeitet. Der Monteur erhält die Anweisungen zur Montage direkt in sein Sichtfeld projiziert und der Architekt oder der Designer können sich ihre Arbeit anschauen und Veränderungen vornehmen, lange bevor das Objekt in der Realität existiert.

In der Katastrophenhilfe, der Medizin oder im militärischen Bereich hat sich der Alltag durch augmented Reality ebenfalls bereits stark verändert. So können Daten zum Einsatzort, strategische Informationen oder die Kommunikation direkt über das aktuelle Sichtfeld gelegt werden. Im Operationssaal hat die erweiterte aber auch die komplett virtuelle Realität seit Einführung einiges verändert. Der Operateur kann sich nicht nur Bilder vom Operationsort auf einem Monitor anschauen, vielmehr ist es für ihn, als sei er tatsächlich im Kniegelenk, kann Röntgendaten direkt über die Extremität projizieren oder bekommt bei der Visite die Patientendaten und Laborergebnisse im Display angezeigt. Sogar über große Entfernungen ist es damit einem Assistenten möglich, bei einer Operation unterstützend anwesend zu sein. Grade bei der Diagnostik und Erstversorgung Verletzter in entlegenen Regionen hat sich die Prognose dadurch extrem verbessert.

Augmented Reality erleichtert die Navigation in Gebäuden (beispielsweise auf Messen oder bei der Wartung von Industrieanlagen), im Freien (für das Militär oder im Katastrophenmanagement), beim Autofahren (als Navigationsdaten, welche auf die Frontscheibe projiziert werden) oder als Head-Up-Display in Flugzeugen.

Besonders interessante Veränderungen durch diese Technologie erfährt gegenwärtig die Unterhaltungsindustrie. So gibt es schon heute einige Spiele, die beispielsweise mit Hilfe des iPad die flachen Spielbretter eines Gesellschaftsspiels zu einem interaktiven Erlebnis in der dritten Dimension machen. Beispielsweise können auf Karten das sich drehende 3D-Modell einer Spielfigur projiziert oder das Spielbrett zu ungeahntem Leben erweckt werden. Ein Spaß für Jung und Alt!

Inzwischen setzen auch immer mehr Unternehmen in ihrer Werbung oder bei der Gestaltung von Prospekten auf Lösungen aus dem Bereich der augmented Reality um dem Kunden einen Mehrwert zu bieten. Zum Beispiel veröffentlichte IKEA 2013 eine Katalogversion, in der die interessanten Möbelstücke vom Kunden per Smartphone zuhause in aller Ruhe virtuell in die Wohnung projiziert werden können. Auf diese Weise kann der Besuch im Möbelhaus selbst für Männer zu einem echten Erlebnis werden. Und es steht außer Frage, dass sich Werbemittel mit augmented Reality-Inhalten (z.B. interaktive Visitenkarten oder Flyer) aufgrund ihrer Besonderheit schnell verbreiten und vom potenziellen Kunden intensiver wahrgenommen werden.

ARArticle_ARBasketball01 ARArticle_ARBasketball03 ARArticle_Augment01 ARArticle_Augment03

Und was bringt augmented Reality speziell Ihnen?

Dank der Kamera und des Bildschirms von Smartphones und unter Einsatz der neuen AR- und VR-Brillen wie z.B. Google Glass, Oculus Rift oder Sony Morpheus können Sie problemlos die Realität um Ihre bereits bestehenden oder potenziellen Kunden „erweitern“. So können Sie neben hilfreichen Informationen auch interaktive Elemente und andere Ergänzungen auf das Display bringen. Unterstreichen Sie den innovativen Geist Ihres Unternehmens, machen Sie aus Interessenten begeisterte Kunden und erregen Sie mit Werbemitteln der neusten Generation ganz sicher Aufmerksamkeit! Verlassen Sie den bekannten Hafen der zweidimensionalen Medien und entdecken Sie die Welt ganz neu in 3D! Bieten Sie Ihren Kunden Daten und Informationen ganz einfach an der Stelle wo sie gebraucht werden, auf unglaublich komfortable Art!

Lassen Sie uns Ihre Realität erweitern und vereinbaren Sie am besten noch heute einen Beratungstermin mit uns!

Heislitz Creative Solutions

An der Urbansmühle 1
65795 Hattersheim am Main

Kontakt

Phone: +49 (0) 6190 80591 - 0
Email: info@heislitz.com

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr: 9:30 - 18:00 Uhr
Mietstudio: Sa & So: 8:00 - 23:30 Uhr